Noch schauen alle frisch aus
Seeclub

Halbe See-Umrundung

Sechsundreissig Kilometer

Perfektes Ruder-Wasser
Perfektes Ruder-Wasser

Am Ende war es eine kurzfristige Entscheidung: Maik schaute auf seine Wetter-App und gab den Anstoss. Im Chat meldeten sich einige Interessent:innen. Schliesslich stach sonntagmorgens um 8:50 Uhr der Zick-Zack in See, Kurs Nordost.

Kein Wettrudern, aber…

Angesichts doch etwas dunkler Wolken und Nebel über Zürich ging es zuerst rüber nach Meilen, dann weiter Richtung Rapperswil. Kaum auf der anderen Seeseite eingedreht, kam ein anderer Vierer gleichauf. Vier Damen aus Stäfa – so jedenfalls signalisierten es die farbigen Streifen auf ihren Ruderblättern. Das Horgener Boot erhöhte ein klein wenig die Schlagzahl….

Wetter und Wind waren leicht wechselhaft. Mal gab es super glattes Wasser, das jeder Ratière die Ehre gemacht hätte. Mal wellte es, aber alles im Rahmen – die Schöpfbecher kamen nicht zum Einsatz. Die Sonne liess sich regelmässig blicken – und wärmte wunderbar. Doch es gab auch schattige Abschnitte, und da waren alle froh um ein extra T-Shirt und die ständige Bewegung. Also, von allem was dabei. Es wurde nicht langweilig!

Nach gemütlicher Mittagspause im Sport-Restaurant der Lakers in Rapperswil-Jona ging es zügig auf den Rückweg. Kleiner Zwischenstopp in Richterswil zum Beine vertreten – und schon waren, nach etwa vier Stunden Ruderzeit, die 36 Kilometer auch schon geschafft :-)).

Last Stop Richti
Last Stop Richti

So, und nun fragt sich, ob sich bis Ende Jahr noch mal – spontan – die Gelegenheit ergibt, die andere Hälfte der Zürisee-Umrundung zu rudern? Petrus…..?

Erste Hälfte – „done“

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.