Allgemein

O’zapft is – Oktoberfest im Seeclub

O’zapft is – Oktoberfest im Seeclub

Es ist angerichtet….

Petrus meinte es gut mit den Seeclüblern und schenkte Horgen am See einen strahlenden Sonnennachmittag – und das Ende September! Und dann kamen sie, eine nach dem anderen, perfekt gestylt mit original Lederhosen oder im feschen Dirndl. Zur Begrüssung gabs erstmal ein Cüpli.

Ein Prosit, ein Prosit der Gemütlichkeit…..

Der Nachmittag verging dann wie im Flug: dank Linus und Marius gab es ein original Oktoberfest-Buden-Angebot mit Dosenwerfen und Zielschiessen.

Auch für den guten Klang hatte Julia gesorgt: das Oktoberfest-Potpourri brachte die Gäste so richtig in Schwung. Und es war unklar, ob es die Musik oder das Bier oder die stechende Sonne war – plötzlich verschwanden vier dieser strammen Lederhosen-Buam in der Bootshalle und kamen mit JOHN wieder heraus. Aufgebockt, gewassert und einhändig (die andere hielt das Bierglas) eine Runde gedreht. Schliesslich sind wir hier ja ein Ruderclub!

Natürlich fehlte es auch kulinarisch an nichts. Zuerst Weisswürste mit süssem Senf und Brezeln, später dann fein gegrillter Schweinsbraten mit Kartoffelsalat. Quasi hundert Prozent stilecht. Anschliessend eine Runde Polonaise zur Verdauung, oder auch das Tanzbein schwingen. Das Oktoberfest 2021 im Seeclub war eine runde Sache und ein voller Erfolg. Ein grosser Dank gilt allen, die mitgeholfen haben, dieses Fest auf die Beine zu stellen!

Und hier noch einige Impressionen des Tages:

Allgemein

Methusalem-Regatta

Methusalem-Regatta

John ist schon ein betagter Herr. Auf Kiel gelegt 1930 blickt das älteste Boot unseres Seeclubs bereits auf stolze 91 Jahre See-Erfahrung zurück. Verständlich, dass in diesem hohen Alter „Klassentreffen“ eher Seltensheitwert geniessen. Aber am 3. Juli 2021 war es soweit.

John am Ponton in Zürich

Die Einladung war vom Polytechniker-Ruderclub in Zürich gekommen, der in diesem Jahr sein 150jähriges Bestehen feiert. Eines von mehreren Geburtstags-Events: eine Regatta mit möglichst alten Ruderbooten. Eingeladen waren allerdings nur Rudersportler:innen aus Vereinen, die selbst mindestens 100 Jahre auf dem Buckel haben. Ehrensache für den Seeclub Horgen, gegründet 1918, hier mit dabei zu sein.

Das Clubhaus der Polytechniker

Allein, „Sir“ John musste zunächst bis nach Zürich gerudert werden. Unter der fachkundigen wie leidenschaftlichen Führung von Maik legten sich am frühen Samstagmorgen Bernd, Christian und Thomas in die Riemen, schnurgerade gesteuert von Erika. Nach rekordverdächtiger Zeit beim Ponton der versammelten Züricher Ruderclubs angekommen, gab’s vom Startrichter erstmal die Startnummer für Vor- und Endläufe. Die Gegner: zumeist 5er-Boote, mit oder ohne Steuermann, alle ziemlich in die Jahre gekommen (die Boote, weniger die Ruderer:innen). Zugegeben, so richtig vergleichbar waren die Bootsklassen am Start dann nicht, aber das war weniger wichtig.

Dann lautete das Kommando: Bereit – Attention – Go! Und John und die anderen rasten die gut 300 Meter lange Rennstrecke entlang, als gäbe es kein Morgen. Nach den Rennen stand noch „Stil-Rudern“ auf dem Programm, ein Vorbeidefilieren an kritischen Juroren. Sie bewerteten die Aufmachung der Boote (unsere Clubfahne am Heck gab Sonderpunkte!), Dress-Up der Mannschaft und natürlich das Rudern an sich. Beim anschliessenden Brunch vor dem alten Club-Gebäude der Polytechniker wurde dann alles noch mal ausführlich diskutiert.

Nach den Wettrennen…

Was bleibt? Eine gemütliche Heimfahrt nach Horgen und schöne Erinnerungen an einen herrlichen Ruder-Tag.

Und vorrollen...
News

Endlich wieder Ruderkurs

Endlich wieder Ruderkurs

Zwölf Neulinge lernen im Seeclub den Umgang mit Boot und Rudern

12. Juni, 8 Uhr morgens, blauer Himmel über dem Zürichsee. Der Tag verspricht ein Hammerwetter. Vor den sperrangelweit geöffneten Toren des Ruderhauses liegt eine Mischung aus gespannter Erwartung und Vorfreude in der Luft. Zwölf neue Gesichter, zwölf Aspirant:innen stehen im Kreis, sie alle wollen das Rudern lernen. Als Ausbilder und Helfer hat der Club altgediente Profis und trainierte «Newcomer» aufgeboten. Nach einer kurzen Begrüssung – standesgemäss durch den Clubpräsidenten Ruedi – geht es unter der kundigen Leitung von Andreas zunächst um Grundsatzfragen. Dann werden kleine Gruppen gebildet und die Ausbildung beginnt: während die einen im Clubhaus an der Rudermaschine lernen, wie eine richtige Ruderbewegung geht, erhalten die anderen im Bootshaus eine erste Einweisung in die Boote. Schliesslich werden gemeinschaftlich vier Boote herausgetragen und aufgebockt. Die einzelnen Trainer erklären nun die Details: von der Dolle über den Rollsitz bis zum Stemmbrett. Bug, Heck und natürlich Steuerbord wie Backbord – jetzt hagelt es so richtig Fachbegriffe.

Der nächste grosse Schritt: jede Gruppe lässt «ihr» Boot zu Wasser. So macht sich Valentin auf den Weg mit Douglas, Tobias, Christopher und Richard. Danach starten Cuno und Florence mit ihren «Schüler:innen» Susanna, Paul und José. Hermann und Christian gehen mit Barbara, Tamara und Rita das erste Mal aufs Wasser. Und last but not least wagt sich Andreas mit Bernadette und Anke hinaus in die raue Wirklichkeit. Denn trotz herrlichem Sonnenschein weht ein konstanter Wind, der für – aus Ruderersicht – durchaus beachtliche Wellen sorgt. Später im Verlauf des Kurses stossen auch noch Eliana und Dido als Trainerinnen hinzu.

Und vorrollen…

Stück für Stück, Ruderschlag um Ruderschlag erschliessen sich «die Neuen» die Welt des Ruderns: Vorrollen, Eindrehen, Eintauchen, Schub, Auftauchen, Eindrehen, Vorrollen… Pro Tag gibt es zwei Lerneinheiten von jeweils etwa 2 Stunden Länge, insgesamt dauert der Kurs vier Tage an zwei Wochenenden.

Und hoch…

Natürlich wird auch trainiert, wie man das Boot wieder aus dem Wasser hebt, es anschliessend versorgt, trocknet, und gemeinschaftlich aufräumt. Und schliesslich, was auf keinen Fall fehlen darf: der gemütliche Teil. Und als dann am Abschlusstag, fachgerecht entfacht von Christine, der Grill glüht, breitet sich eine entspannte Stimmung aus. Der Ruderclub freut sich auf neue, aktive Mitglieder!

Abkühlung…

Den Ruderkurs erfolgreich abgeschlossen haben:
Anke, Barbara, Bernadette, Christopher, Douglas, José, Paul, Richard, Rita, Susanna, Tamara und Tobias.

Pause…

🔐 Weitere Fotos zum Ruderkurs für Erwachsene 2021 in unserem Fotoarchiv.