Event

Abrudern 2021

Abrudern 2021

Bunte Blätter, klare Luft. Das schönste am Herbst sind für Ruderfreunde die tollen Farben und dass die Motorboote eingewintert sind. Am 31. Oktober trafen sich zahlreiche Mitglieder gut gelaunt zum traditionellen Abrudern. Das spiegelglatte Wasser und die goldene Herbststimmung passten perfekt zum Anlass.

Einrichten, bereit!
In den Morgenstunden von kleinen Halloween Vampiren und Hexlein noch verschont, konnten wir ohne grosse Ladung an Süssigkeiten unsere Boote in die gemeinsame Startposition bringen. Nach einleitenden Worten des Sportchefs wurden die Skulls kräftig durchs Wasser gezogen und die Flotte fuhr nach Rüschlikon.

Nebst den Booten Ratière und Prosecco kam auch der Cento zum Einsatz. Im warmen Gerneralsmantel gekleidet, steuerte Bernd den Achter versiert auf der Hinfahrt. Die Mannschaft im Rennboot erreichte erwartungsgemäss als erstes das Ziel. Es gab fast mehr Verkehr am See als auf der Strasse. Ruderboote aller Grössen tummelten sich am Gewässer und profitierten wie wir von den herrlichen Bedingungen.

In Rüschlikon fand ein eleganter Wechsel für die Position am Steuer des Achters statt. Neu begrüsste Commander Erika die Besatzung des Boots und manövrierte die Mannschaft charmant nach Horgen zurück. Sie genoss es sichtlich, für einmal das Kommando über so viele Männer zu haben. Die Rückfahrt verlief nahe am Ufer und so konnte mancher Passant am Weg die durch das Mikrofon verstärkten Anweisungen und Kommentare mithören. Für Unterhaltung zu Land und Wasser war gesorgt.

Es ist angerichtet …
Nebst der Ausfahrt freuen sich die Sportler:innen auch immer auf das köstliche Frühstücksbuffet, das jeweils für Augenleuchten sorgt. Würzige Wurst- und Käseplatten, Fischvariationen sowie knackige Gemüsehappen füllten unsere Kraftreserven schnell auf. Auch auf unsere Gesundheit wurde geschaut; ein erlesenes Obst-Potpourri, Joghurts und das selbstgemachte Birchermüsli fanden viele Abnehmer. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Organisatorin Julia und ihren Helferinnen Evelin sowie Florence!

Gemütliches Beisammensein
Nach der pandemiebedingten Pause wurde unser Gemeinschaftsraum endlich wieder mit mehr Leben erfüllt. Entsprechend nett war die Stimmung. Heitere Gelassenheit hier, ernster Austausch dort, Eiertütschen inklusive. Einige Teilnehmer:innen des diesjährigen Anfängerkurses haben wir an diesem Anlass vermisst. Als ideale Möglichkeit für ein besseres Kennenlernen möge sich ein jeder auch das An- und Abrudern gut im Kalender markieren.

Zum Abschluss stiess man auf der Dachterrasse im herrlichen Sonnenschein noch mit dem einen oder anderen Glas Wein auf die schönen Ausfahrten des Jahres, das nette Beisammensein und gute Gesundheit an. Wie immer ist es erfreulich, dass wir auf eine unfallfreie Saison zurückblicken können.

Seeclub

SUPPORT YOUR SPORT – Förderaktion für den Breitensport bis 12. April 2021

SUPPORT YOUR SPORT – Förderaktion für den Breitensport bis 12. April 2021

Die Migros Förderaktion des Schweizer Amateursports unterstützt Vereine mit einer Gesamtsumme von 3 Millionen Franken.

Der Ruderclub Horgen nimmt an dieser Aktion teil.
Wir bewerben uns um finanzielle Unterstützung für Renovationen am Bootshaus und am Ponton. Damit uns die Migros einen Anteil aus ihrem Fördertopf zuteilt, benötigen wir die Unterstützung aller Clubmitglieder und Seeclub Freunde.

So kann jeder bei dieser Aktion mitmachen:
Die Förderaktion läuft bis 12. April 2021.
Durch den Einkauf bei der Migros (Migros-Supermarkt, auf shop.migros.ch und bei sportxx.ch) hat man die Möglichkeit, unseren Sportverein zu unterstützen.

Dies geschieht über die Abgabe von Vereinsbons.
Pro Fr. 20.– Einkaufsbetrag erhält man einen Vereinsbon, der sich über einen aufgedruckten singulären Code, online auf https://supportyoursport.migros.ch/de/vereine/seeclub-horgen/ unserem Sportverein zuweisen lässt.
Je mehr Vereinsbons ein Verein über die Zeit der Förderaktion zugewiesen erhält, desto grösser wird sein Anteil am Gesamtfördertopf von 3 Millionen Franken, den die Migros zur Verfügung stellt.

Man kann unseren Verein auch durch eine Direktspende unterstützen.
Die Direktspende (Betrag deiner Wahl) kann auf migros.ch/sport getätigt werden, wobei die Spende über die Crowdfundingplattform „wemakeit“ läuft.

Allen Unterstützern möchten wir bereits jetzt ein herzliches Dankeschön aussprechen.
Gerne kann dieser Aufruf in eurem Freundeskreis geteilt werden.
Der Seeclub Horgen

Seeclub

Renovation am Clubhaus – in neuem Glanz und mit mehr Stabilität bereit für die Saison

Renovation am Clubhaus – neuer Glanz, mehr Stabilität

Unser Clubhaus ist in die Jahre gekommen und so benötigten diverse Bereiche eine Sanierung. Da der Corona Virus unsere Sportaktivitäten stark einschränkt, entschied der Vorstand, die sportliche Zwangspause für eine konsequente Durchführung mehrerer Reparaturen zu nützen. Man wollte sich von Corona nicht auch noch ins Handwerk pfuschen lassen. Am 3.2.2021 wurden die Arbeiten erfolgreich abgeschlossen und so steht das Clubhaus mit neuem Anstrich sowie mehreren modernen Komponenten für die Mitglieder bereit. Folgend eine Zusammenfassung der Projekte.

Fassade Clubhaus
Niederschläge hatten der Holzfassade zugesetzt und die Farbe war stark verblasst. Damit das Holz nicht weiteren Schaden nimmt, entschied sich der Vorstand im Jahr 2020 nach Gesprächen mit Fachleuten für einen Neuanstrich. Für diesen wurde aufgrund der Nähe zum Wasser eine besonders ölhaltige Farbe gewählt, da diese eine längere Haltbarkeit gewährleistet. Damit auch das Fundament der neuen Optik entspricht, wird dieses im Frühjahr durch einige Clubmitglieder gestrichen. Zudem sorgen nun neue Wandleuchten auf der Seeseite für eine bessere Beleuchtung des Gehweges zum Hauseingang.

Holztore
Auch die Holztore wurden abgeschliffen und neu gestrichen. Das Holztor zur kleinen Bootshalle war von der Feuchtigkeit am unteren Ende schon so morsch, dass man anstelle teurer Reparaturen ein neues Metalltor einsetzte.

Holzboden der kleinen Halle
Der Holzboden im vorderen Bereich bei der Werkbank und unterhalb der Boote hatte an Stabilität verloren. Einige Balken und Bretter waren morsch geworden. Nach Freilegen der Balken entdeckte man grössere Flächen mit Feuchtigkeit und teilweise einen Schädlingspilz, der das Holz angreift. Nach Rücksprache mit Fachleuten entschied man sich für eine dauerhafte Lösung durch Fertigung eines Betonbodens. Somit ist auch hier für ein stabiles Fundament gesorgt.

Dem Vorstand ein herzliches Dankeschön für die Instandhaltung unserer Liegenschaft!
Der grosse Einsatz des Projektleiters Michael sowie die umfangreiche Unterstützung von Ruedi und Maik werden sehr geschätzt. Auch besten Dank für die Hilfe der Seeclübler Franz und Bernd.
Allen Mitgliedern wünschen wir gute Gesundheit und schöne Ausfahrten!