Allgemein, News

Hochrheinrudertreff 2021

Hochrheinrudertreff 2021

Nachdem letztes Jahr aufgrund der Covid-Restriktionen das Hochrheinrudertreff nicht stattfinden durfte, konnte der Ruderclub Bad Säckingen am 17. Oktober wieder über 60 Ruderfreunde in seiner wunderschön am Rhein gelegenen Ruderanlage begrüssen. Neben einigen Clubs aus Deutschland waren auch viele Schweizer am Start. Unser Seeclub Horgen war dieses Jahr mit vier Ruderfreunden vertreten: Maik Röhl, Erika und Bernd Ewert und Tobias Hoffmann.

Steg des Ruderclubs Bad Säckingen

Während Maik Steuer und Schlag in einem Rennvierer übernahm und sein Boot unangefochten den inoffiziellen «Tagessieg» errang, waren wir anderen drei mit zwei Ruderfreunden aus Hessen und Rastatt in einem Vierer mit Steuermann/-frau unterwegs.

Nach zwei Kilometern rheinaufwärts zum ersten Wendepunkt am Kraftwerk Bad Säckingen, ging es danach 14 km rheinabwärts bis zum Kraftwerk Riburg zum nächsten Wendepunkt. Nach weiteren drei Kilometern gegen den Strom zurück, nahmen wir am Kanuclub Schwörstadt alle Boote aus dem Wasser für eine wohlverdiente Mittagspause.

Die Horgener bei der Mittagspause am Kanuclub
Auch die Boote machen Mittagspause

Nun begann der anstrengendste Teil des Ausflugs mit 9 km gegen den Strom zurück zum Ausgangspunkt in Bad Säckingen. Nach insgesamt 28 km Flussrudern bei schönstem Herbstwetter erwartete uns alle zurück im Clubhaus ein riesiges Kuchenbuffet und ein gemütlicher Abschluss eines gelungenen Ruderausflugs.

Allgemein, News

Wir wollten es wieder einmal wissen…

Wir wollten es wieder einmal wissen…

Unter diesem Motto meldeten sich Bernd, Daniel, Thomas und Valentin für die Greifenseeregatta an.

Ein Rennen im 4-er-Rennboot. Aufgrund der Wasserverhältnisse am Zürisee konnten wir nicht zusammen trainieren, was uns aber nicht abhielt, sehr positiv an den Start zu gehen. Das Wetter und das Wasser waren uns wohlgesinnt. Leider hatten sich wegen der Schweizer Meisterschaft am gleichen Wochenende nur drei Boote angemeldet. So waren unsere „Gegner“ ein Boot vom RC Greifensee und eines vom RC Uster.

Nach ein paar Startübungen ging es an den Start über 500 m.

Ein paar Schläge und wir konnten die Spitze übernehmen. Wir gaben alles. Ich habe gar nicht gewusst, wie lange 500 m sein können. So etwa nach 300 m setzten wir bereits zum Endspurt an, dummerweise war da eine Boje im Weg und wir kamen kurz aus dem Rhythmus. So war die Führung weg und unser Boot kam als Zweiter in Ziel, die Damen vom RC Uster schnappten uns den Sieg weg. Wahrscheinlich hatten uns die schönen Damen ein wenig abgelenkt. Am Schluss waren wir aber stolz auf unsere Leistung. Danke auch an unsere Fans (Familie von Valentin) für die lautstarke Unterstützung.

Und vorrollen...
News

Endlich wieder Ruderkurs

Endlich wieder Ruderkurs

Zwölf Neulinge lernen im Seeclub den Umgang mit Boot und Rudern

12. Juni, 8 Uhr morgens, blauer Himmel über dem Zürichsee. Der Tag verspricht ein Hammerwetter. Vor den sperrangelweit geöffneten Toren des Ruderhauses liegt eine Mischung aus gespannter Erwartung und Vorfreude in der Luft. Zwölf neue Gesichter, zwölf Aspirant:innen stehen im Kreis, sie alle wollen das Rudern lernen. Als Ausbilder und Helfer hat der Club altgediente Profis und trainierte «Newcomer» aufgeboten. Nach einer kurzen Begrüssung – standesgemäss durch den Clubpräsidenten Ruedi – geht es unter der kundigen Leitung von Andreas zunächst um Grundsatzfragen. Dann werden kleine Gruppen gebildet und die Ausbildung beginnt: während die einen im Clubhaus an der Rudermaschine lernen, wie eine richtige Ruderbewegung geht, erhalten die anderen im Bootshaus eine erste Einweisung in die Boote. Schliesslich werden gemeinschaftlich vier Boote herausgetragen und aufgebockt. Die einzelnen Trainer erklären nun die Details: von der Dolle über den Rollsitz bis zum Stemmbrett. Bug, Heck und natürlich Steuerbord wie Backbord – jetzt hagelt es so richtig Fachbegriffe.

Der nächste grosse Schritt: jede Gruppe lässt «ihr» Boot zu Wasser. So macht sich Valentin auf den Weg mit Douglas, Tobias, Christopher und Richard. Danach starten Cuno und Florence mit ihren «Schüler:innen» Susanna, Paul und José. Hermann und Christian gehen mit Barbara, Tamara und Rita das erste Mal aufs Wasser. Und last but not least wagt sich Andreas mit Bernadette und Anke hinaus in die raue Wirklichkeit. Denn trotz herrlichem Sonnenschein weht ein konstanter Wind, der für – aus Ruderersicht – durchaus beachtliche Wellen sorgt. Später im Verlauf des Kurses stossen auch noch Eliana und Dido als Trainerinnen hinzu.

Und vorrollen…

Stück für Stück, Ruderschlag um Ruderschlag erschliessen sich «die Neuen» die Welt des Ruderns: Vorrollen, Eindrehen, Eintauchen, Schub, Auftauchen, Eindrehen, Vorrollen… Pro Tag gibt es zwei Lerneinheiten von jeweils etwa 2 Stunden Länge, insgesamt dauert der Kurs vier Tage an zwei Wochenenden.

Und hoch…

Natürlich wird auch trainiert, wie man das Boot wieder aus dem Wasser hebt, es anschliessend versorgt, trocknet, und gemeinschaftlich aufräumt. Und schliesslich, was auf keinen Fall fehlen darf: der gemütliche Teil. Und als dann am Abschlusstag, fachgerecht entfacht von Christine, der Grill glüht, breitet sich eine entspannte Stimmung aus. Der Ruderclub freut sich auf neue, aktive Mitglieder!

Abkühlung…

Den Ruderkurs erfolgreich abgeschlossen haben:
Anke, Barbara, Bernadette, Christopher, Douglas, José, Paul, Richard, Rita, Susanna, Tamara und Tobias.

Pause…

🔐 Weitere Fotos zum Ruderkurs für Erwachsene 2021 in unserem Fotoarchiv.